Weserlieder Open Air 2008 Nachlese

August 2, 2008

Das 6. Weserlieder Open Air war ein voller Erfolg. Bei traditionell bestem Wetter (…uns scheint die Sonne aus dem …..!) konnten wir uns am Freitag und Samstag über geschätzte 3.000 Musikfreunde freuen, die mit Postmodern, Countryfire, Cafe Litauen, Labyrinth, Mission to Mars, den Troopers und uns zwei schöne Sommerabende an der Weser feierten.
Ein dickes Danke an die Bands, alle Sponsoren und vor allem an unsere Crew, die auch in diesem Jahr gezeigt hat, was Top-Einsatz ist. So schnell wie das Bier über die Theke ging, konnte Gastro-Chef Hartmut kaum neue Fässer anstechen. Leider hatte unser Getränkelieferant den Kühlwagen für die Fässer vergessen, was sich im kommenden Jahr aber bestimmt nicht wiederholen wird, sonst kaufen wir die Herforder-Fässer woanders!

Insgesamt hatten sich 160 Bands um einen Platz auf der Weserlieder-Bühne beworben, die auch im kommenden Jahr wieder von Thomas Lange und Manuel Ohlemeyer betreut werden wird, weil die Jungs nicht nur nett sind, sondern auch ihr Handwerk top beherschen. und bloggen können sie auch noch, guckt mal rein: www.lange-ohlemeyer.de!

Den Part des Zeremonienmeisters (im Veranstaltungsjargon auch „Technischer Leiter“ gerufen) übernahm unser extra hierfür aus Willhelmshaven importierter Malte, der professionell die Musikanten über die Bühne scheuchte, worauf er sich auch für 2009 schon wieder freut.

Lag´s an der falschen Farbe oder sind die Mindener zu Dick? Beim zählen haben unsere Klamottenverkäufer Fritz und Ekkehard festgestellt, dass alle T-Shirts in Grösse XL verkauft waren, die Grössen S und M jedoch noch fast vollständig in den Kartons lagen. Lasst uns wissen, ob Ihr lieber Tops in pink kaufen würdet, dann machen wir welche!

Schön finden wir ausserdem, dass unser Platzwart Willi und seine Kollegen fast keinen Verweis aussprechen mussten, weil Ihr alle friedlich wart.

Friedlich blieb es auch auf der anderen Weserseite. Da uns das Ordnungsamt der Stadt Minden unter anderem zur Auflage gemacht hatte, die Schallgrenze von 70 db(A) bzw. 55 db(A) gemessen im nächsten bewohnten Gebäude nicht zu überschreiten, haben wir alles getan, um die „Nachbarn“ nicht zu stören. Damit wir sichergehen konnten, dass die Anwohner z.B. der Dombrede (ja, dort in 3 Kilometer Entfernung fühlte man sich 2007 tatsächlich von uns belästigt) ruhig schlafen konnten, haben wir nicht nur auf unserem Platz sondern auch 500 Meter in Schallrichtung entfernt auf der Fußgängerbrücke gemessen. Das Ergebnis, gemessen von Notar Fritz Griepentrog: 60 db(A) im Durchschnitt auf der Brücke. Geht doch!

Wir freuen uns schon jetzt auf die Weserlieder 2009, die – wenn alles kommt wie es soll – die andersten Weserlieder werden, die wir bisher auf die Beine gestellt haben werden!

Rock´n Roll! Euer Weserliederblogmaster Jörn

Advertisements

Fotos und Video vom Festival 2008

August 2, 2008

Hier geht´s zum Video auf MT-Online

Abwechslungsreiche Musik trifft auf Sommernachtsstimmung

August 2, 2008

Hier der Bericht von Rolf Graff im Mindener Tageblatt vom 28.Juli 2008

Lesen!

Klein, kuschelig und ganz anders

August 2, 2008

Hier der Bericht von Katalin Vales im Mindener Tageblatt vom 28.Juli 2008

Lesen!